TGB-Archiv 2014

Clubmeisterschaften 2014: Klasse statt Masse

Clubmeisterschaften 2014: Damen-Doppel

Clubmeisterschaften 2014: Herren-Doppel

Clubmeisterschaften 2014: Herren 60-Doppel

Clubmeisterschaften 2014: Herren Ü40

3. Sept. 2014: Abschlussturnier der Tennis-Herren-Doppelrunde auf TGB-Anlage

5. Juli 2014: Herren 55 belegen Platz 3 in der Regionalliga Nord-Ost

29. Juni 2014: 1. Herren 50 stellen Aufstieg in die Verbandsliga sicher

17. u. 18. Mai 2014: Ereignisreiches Tenniswochenende auf der TGB-Anlage

13. April 2014: Freiluftsaison 2014 ist eröffnet

11. März 2014: Saisonvorbereitung 2014 in vollem Gange

18. Jan. 2014: Gute Idee: Neujahrsturnier mit positiver Resonanz


Clubmeisterschaften 2014:

Klasse statt Masse

TGB Damit kein falscher Eindruck entsteht: Klasse gab es bei allen Clubmeisterschaften der Tennisgemeinschaft Barmstedt – mit der Überschrift soll angedeutet werden, dass Organisatoren und Zuschauer sich in diesem Jahr eine größere Beteiligung gewünscht hätten. Unabhängig von dieser Prämisse gab es wieder höchst spannende und geradezu dramatische Spiele auf unserer schönen Anlage.

In der Herren-Disziplin setzte sich Stephan Rickert (Foto) gegen Julian Ehm durch, der im letzten Jahr noch das Endspiel in der B-Runde bestritten hatte. Unter den Augen des Vorjahresmeisters Torben Lohse, der leider aus beruflichen Gründen nicht an den Meisterschaften teilnehmen konnte, musste Stephan den zweiten Satz abgeben; ließ dann aber im dritten Satz keinen Zweifel daran, wer als Sieger vom Platz gehen sollte.

Julian Ehm hatte im Halbfinale in drei Sätzen gegen Lasse Ott gewonnen und Stephan Rickert konnte sich in drei Sätzen gegen Reinhard Schiewe durchsetzen. In der Herren-B-Runde besiegte Ulf Britoschek in einem dramatischen Spiel Mirco Lefoldt.

Die Clubmeisterschaften endeten in geselliger Runde mit dem traditionellen Grillabend am Sonnabendabend. Der 1. Vorsitzende Stephan Polomsky und sein Stellvertreter Fiete Blöcker nahmen die Siegerehrung vor; die Aktiven und ihre Gäste saßen an einem schönen Sommerabend noch lange zusammen.


Clubmeisterschaften 2014:

Damen-Doppel

TGB Im Damen-Doppel hatten drei Paarungen gemeldet; das Foto zeigt von links Gesine Oltmanns, Stefanie Tamm, Gabi Kempf und Nicole Lüders. Die Erst- und Letztgenannte spielten zusammen, das weitere Doppel bildeten Stefanie und Gabi. Im dritten Doppel traten Inke Pauschert und Sabine Rahier an.

Für diese drei Doppel hatte die Turnierleitung Hin- und Rückspiele angesetzt, und dieses Pensum haben die Damen in der knappen Zeit (anscheinend) nicht geschafft. Bei der Siegerehrung am Sonnabend wurde jedenfalls kein Damen-Doppel mit dem Titel ausgezeichnet.


Clubmeisterschaften 2014:

Herren-Doppel

TGBAuch im Herren-Doppel war die Anzahl der Meldungen überschaubar; im Endspiel standen sich zwei Spieler der 1. Herren und der hochklassig spielenden Herren 55 gegenüber: (v. links) Stephan Rickert und Ulf Britoschek sowie Reinhard Schiewe und Gunnar Ziesenitz

Auch wenn die „alten Hasen“ durchaus Chancen hatte, so mussten sie sich am Ende doch dem druckvolleren Spiel der Jüngeren geschlagen geben – Ulf Britoschek und Stephan Rickert wurden auch im Jahre 2014 Clubmeister im Herren-Doppel.

B-Runde

TGB Im Endspiel der B-Runde standen sich gegenüber (v. links): Philipp Palk und Julian Ehm sowie Fiete Blöcker und Conny Wetzel. Wie im Vorjahr gewannen Julian Ehm und Philipp Palk die B-Runde.


Clubmeisterschaften 2014:

Herren-Doppel 60

TGB

Im Herren-Doppel über 60 gab es drei Meldungen: Auf dem Foto sind die späteren Sieger und Clubmeister auf der linken Seite zu sehen: Rolf Biermann und Gunnar Ziesenitz konnten sich wie im Vorjahr durchsetzen und wurden Clubmeister 2014.

TGB

Auf diesem Bild die Zweit- und Drittplazierten des Herren-Doppel über 60 (v. links): Christian Monecke und Egon Behnke erreichten Bronze sowie Günter Thiel und Franz Krüger, die den 2. Platz belegten.


Clubmeisterschaften 2014:

Herren Ü40

Bei den Herren über 40 hatten fünf Teilnehmer gemeldet; leider konnte Dirk Schnelle krankheitsbedingt nicht antreten. Von den verbliebenen Teilnehmern hatte Herbert Flick sich Hoffnungen auf den Titel gemacht; diese Träume zerplatzten allerdings nach einer klaren Niederlage gegen Stephan Plolomsky. Klaus Huckfeldt gelang es im weiteren Turnierverlauf denkbar knapp gegen Stephan zu gewinnen. Damit gab es in diesem Feld drei Teilnehmer mit jeweils einer Niederlage, denn Klaus hatte gegen Herbert verloren – allein dem vierten im Bunde – Thorsten Labusch – fehlte es noch an Matchhärte; er konnte keinen Punkt erringen.
Angesichts dieser Situation verständigten sich die drei Führenden auf eine Rückrunde, aus der Klaus allerdings inzwischen ausgeschieden ist, weil er seinen sportlichen Schwerpunkt im Tischtennis sieht.

Im zweiten Anlauf erfüllten sich doch noch Herbert Flicks Hoffnungen; er wurde Clubmeister 2014 bei den Herren über 40. Im zweiten Anlauf deshalb, weil das erste Spiel zwischen ihm und Stephan Polomsky wegen Dunkelheit abgebrochen werden musste. Die Spieler verständigten sich auf eine Wiederholung des Spiels, und dieses Entscheidungsspiel konnte Herbert denkbar knapp und glücklich im Match-Tiebreak gewinnen.

TGB
Stephan Polomsky erreichte Platz 2
TGB
Herbert Flick wurde Clubmeister
TGB
Thorsten Labusch
TGB
Klaus Huckfeldt

3. Sept. 2014:

Abschlussturnier der Tennis-Herren-Doppelrunde auf TGB-Anlage

TGB

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass das Tennisspiel fit, jung – und nicht zuletzt – gute Laune erhält, dann hätte ein jeder solche Beweise am 3. September auf der Anlage der TGB zu Hauf finden können: Die Tennis-Herren-Doppelrunde führte ihr Saisonabschlussturnier durch. An diesem Turnier nahmen 8 Mannschaften aus Barmstedts Umgebung teil; der größte Teil der Aktiven ist (hoffentlich) auf diesem Bild versammelt.

Das Abschlussturnier fand bei bestem Tenniswetter statt, und auch wenn der Wettkampfgedanke an diesem Tag nicht im Vordergrund stand, so wurde doch mit großem Engagement auf fast allen Plätzen der TGB-Anlage gespielt. Auf Seiten der Barmstedter hatte Rolf Biermann die Fäden in der Hand und mit seiner ruhigen Art sorgte er für einen harmonischen Ablauf des gelungenen Turniers, das mit einem geselligen Teil seinen Abschluss fand.

TGB
Siegerehrung

5. Juli 2014:

Herren 55 belegen Platz 3 in der Regionalliga Nord-Ost

TGBMit einem 5:4-Sieg gegen den TV GG Ramlingen-Ehlershausen (Region Hannover) schlossen die Herren 55 die Freiluft-Saision 2014 ab und erreichten damit in der Regionalliga Nord-Ost einen bemerkenswerten 3. Platz. Die TGB-Mannschaft führte nach den Einzeln 5:1 und hatte damit den Sieg schon in der Tasche. Zu diesem Erfolg trug Altmeister Gunnar Ziesenitz (Foto) in einem höchst spannenden Spiel bei, das Gunnar trotz einer Verletzung zu Ende spielen wollte und im Match-Tiebreak erfolgreich abschließen konnte.

Den erfolgreichen Saisonabschluss im letzten Spiel stellten weiterhin neben Mannschaftsführer Christian Kobela die Spieler Christian Monecke, P. V. Schulz, Reinhard Schiewe und Dietrich Voss sicher.
Im Laufe der Saison kamen weiterhin Dr. Günter Thiel, Dieter Schwemann, Henning Behrens sowie Sönke Görtzen zum Einsatz.


29. Juni 2014:

1. Herren 50 stellen Aufstieg in die Verbandsliga sicher

TGB Wir danken Walter Janocha (unten links, Bönningstedter TC) für das Mannschaftsfoto.

Die abgebildeten Spieler (von links) Herbert Flick, Conny Wetzel, Henning Behrens, Thomas Lörke und Enrico Rossi machten am Sonntag, d. 29. Juni, den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt. Das letzte Punktspiel gegen die sympathischen Gäste vom Bönningstedter Tennis-Club wurde mit 6:0 gewonnen – damit beenden die 1. Herren 50 ungeschlagen die Saison in der Bezirksliga und werden im nächsten Jahr in der Verbandsliga spielen.
Da der Erfolg bekanntlich viele Väter hat, trugen zu diesem bemerkenswerten Ergebnis neben den abgebildeten Akteuren weiterhin Klaus Huckfeldt, Stephan Polomsky und Karsten Kaufmann bei.

Am letzten Juni-Wochenende fanden auf der TGB-Anlage weitere Punktspiele statt. So spielten die Damen 30 gegen den TC Heist, die 2. Herren gegen den TC RW Wahlstedt 2 und die 3. Herren gegen den TC Friedrichsgabe 2.


17. und 18, Mai 2014:

Ereignisreiches Tenniswochenende auf der TGB-Anlage

TGB Am 17. und 18. Mai fanden bei bestem Wetter zahlreiche Punktspiele auf der TGB-Anlage statt. Die Regionalliga-Mannschaft der Herren 55 musste gegen GW-Nikolassee Berlin eine klare Niederlage hinnehmen; allein Henning Behrens wusste bei seinem Einstand in dieser Mannschaft voll und ganz zu überzeugen.

Eine noch deutlichere Niederlage mussten die Herren 60 gegen den TV Uetersen hinnehmen.

Die Damen 50 erreichten ein 3:3 gegen den TV Bad Bramstedt. Die Herren 30 konnten den TSV Kremperheide mit 4:2 besiegen. Die 1. Herren 50 besiegten den Itzehoer TV mit 5:1; während sich die 2. Herren 50 mit eben diesem Ergebnis gegen den MTV Oering geschlagen geben mussten. Die Damen 30 spielten auswärts gegen den TC Friedrichsgabe und kehrten mit einer 4:2-Niederlage nach Barmstedt zurück.

Das Foto zeigt Reinhard Schiewe bei seinem Einsatz für die Herren 55 – als Platzwart ist er für den sehr guten Zustand unserer Plätze verantwortlich.


13. April 2014:

Freiluftsaison 2014 ist eröffnet!

TGB Besonders früh, nämlich am 13. April, konnte in diesem Jahr die Freiluftsaison mit dem traditionellen Kuddel-Muddel-Turnier eröffnet werden. Der 2. Vorsitzende des Vereins, Fiete Blöcker, konnte zahlreiche Aktive auf der Anlage begrüßen und bedankte sich besonders bei den beiden Platzwarten, Gunnar Ziesenitz und Reinhard Schiewe, die maßgeblichen Anteil daran haben, dass sich Plätze und gesamte Anlage in einem sehr guten Zustand befinden. Tatsächlich wird schon seit Anfang April Tennis auf unserer Anlage gespielt.

Elke Köppen nahm anschließend die Auslosung der Paarungen vor und läutet dann – im wahrsten Sinne des Wortes – das Turnier ein. Bei zwar etwas kühlem, aber insgesamt gutem Tenniswetter wurden dann nach der Devise „Dabeisein ist wichtiger als siegen!“ die Schläger geschwungen – manche Ballwechsel wurden mit flotten Sprüchen kommentiert.

Es war wieder ein launiges Saisonauftakt-Turnier – freuen wir uns jetzt auf eine sportliche und gesellige Saison!


11. März 2014:

Saisonvorbereitung 2014 in vollem Gange

TGBPlatzwart Reinhard Schiewe (rechts) mit seinem engagierten „Praktikanten“ Jan-Henning Biesecker bei der Platzvorbereitung

TGBPlatzwart Gunnar Ziesenitz (rechts) beim Fachsimpeln mit Dirk Schnelle

TGBAuch Alt-Platzwart Horst Röpcke beteiligte sich an der Vorbereitung der Anlage.

Der erste Arbeitsdienst am Sonnabend, d. 8. März, war nach Aussagen des Platzwartes Gunner Ziesenitz ein voller Erfolg; zahlreiche Mitglieder sorgten mit tatkräftigem Einsatz dafür, dass der geplante Saisonbeginn am 13. April eingehalten werden kann (wenn uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht).
Am 8. März war unser Fotograf leider nicht vor Ort; die Bilder entstanden am Dienstag, d. 11. März. Wie man sieht, nutzen unsere Platzwarte und engagierte Mitglieder nahezu jeden Sonnenstrahl, damit wir bald die Schläger unter freiem Himmel schwingen können.

Erfahrungsgemäß macht das Tennisspielen dann besonders viel Spaß, wenn man selbst an der Saisonvorbereitung mitgewirkt hat und sagen kann: „Ich habe dafür gesorgt, dass dieser Platz in einem so guten Zustand ist!“

TGBFür den fachkundigen Beschnitt der Bäume auf unserer Anlage zeichnen Thorsten Labusch und Christian Monecke verantwortlich.

TGBAuch Nico Fischer nutzte das gute Wetter am Dienstag, um seinen Arbeitsdienst abzuleisten.


18. Jan. 2014:

Gute Idee: Neujahrsturnier mit positiver Resonanz

TGB Jugend- und Sportwart unseres Vereins, Christian Kobela und Thomas Lörke, hatten wieder eine prächtige Idee:
Sie luden ein zum Neujahrsturnier in die Tennishalle in Hörnerkirchen. Die Resonanz war höchst erfreulich. Das Foto zeigt die Turnierteilnehmer(innen), die am Sonnabend, d. 18. Januar in der Zeit von 16.00 bis 20.00 Uhr zahlreiche Spiele absolvierten.

Es wurden jeweils Mixed- oder Doppelpaarungen gespielt, und auch wenn die Punkte gezählt wurden, so stand an diesem Tag das sportliche Vergnügen eindeutig im Vordergrund. Die Spielfreude und das Miteinander der Teilnehmer zeigte mit großer Deutlichkeit, dass dieses Vergnügen groß gewesen ist – nicht zuletzt, weil sich einige Mitglieder auch um das leibliche Wohl der Tennisspieler(innen) verdient gemacht haben.

Alle, die nicht dabei sein konnten, haben ohne Zweifel ein schönes sportliches und geselliges Ereignis versäumt. Wir sollten Christian und Thomas durch positive Rückmeldungen ermutigen, im März ein Winterabschlussturnier am selben Ort in Angriff zu nehmen.


    Impressum      Datenschutz      Satzung   
   Infos/Downloads      Kontakt    
  © Copyright 2020 Tennisgemeinschaft Barmstedt