TGB

Aufgrund der Corona-Auflagen ist die Anlage zunächst bis zum 14. Februar geschlossen.

Arbeitsdienst (AD) 2021

Die Termine für den Arbeitsdienst 2021 sind festgelegt.

Dabei werden die Corona-Auflagen berücksichtigt: Platzwart Reini Schiewe teilt mit:

Nach der aktuell geltenden Corona-Verordnung des Landes SH sind Arbeiten auf der Platzanlage erlaubt. Der Text Begündung zu § 11 Absatz 2 (Sport) der Landesverordnung lautet: „Das Betreten geschlossener Sportanlagen zum Zwecke der Erhaltung der Anlage. der Eigentumssicherung oder sonstiger notwendiger Arbeiten bleibt unter den allgemeinen Kontaktbeschränkungen möglich.“

Damit wir bald wieder Tennis spielen können, bitte ich um zahlreiche Teilnahme bei der Herrichtung der Tennisplätze. Erwachsene sollen 4 Stunden und Jugendliche 3 Stunden arbeiten.

Für die folgenden Termine bittet Reini Schiewe um Online-Anmeldung:

Wochentag Datum Uhrzeit
Freitag 5. März 14.00 - 18.00
Samstag 6. März 10.00 - 14.00
Freitag 12. März 14.00 - 18.00
Samstag 13. März 10.00 - 14.00
Freitag 19. März 14.00 - 18.00
Samstag 20. März 10.00 - 14.00
Freitag 26. März 14.00 - 18.00
Samstag 27. März 10.00 - 14.00
Ausweichtermine bei witterungsbedingtem Ausfall von vorgenannten Terminen:
Freitag 2. April 14.00 - 18.00
Samstag 3. April 10.00 - 14.00
Freitag 9. April 14.00 - 18.00
Samstag 10. April 10.00 - 14.00

Seit 20 Jahren Vereinstrainer und Jugendwart: Christian Kobela

TGB

Christian Kobela bei den letzten Clubmeisterschaften im Rahmen „seiner“ TGB

Damit ein Verein seinen Zweck erfüllen kann, ist das Engagement vieler Menschen notwendig – in besonderem Maße ist sicherlich der Vorstand eines Vereins gefordert. Ein Urgestein im Vorstand der Tennisgemeinschaft ist unser Kassenwart Horst Röpcke. Auch unsere Vorsitzenden, Dr. Stephan Polomsky und Fiete Blöcker sind mittlerweile seit über zehn Jahren im Amt. Eine gute Gelegenheit, um dem Vorstand für seine Arbeit zu danken.

In diesem Beitrag soll allerdings ein Mann gewürdigt werden, der im Jahre 1997 zum ersten Mal in den Clubnachrichten genannt wird: In diesem Jahr ist Christian Kobela die Nr. 1 der Herren 35, die 1997 in der Landesliga angetreten ist. In diesem Jahr wurde der Jugendtrainer Uli Wendt verabschiedet, der den Verein aus beruflichen Gründen verließ.

Im Jahre 1999 wurde Christian zum Jugendwart gewählt und seit dem Jahr 2000 ist er Jugend- und Vereinstrainer. Ende 1999 hatte die TGB 267 Mitglieder; das Thema Mitgliederschwund wurde (schon damals) auf der Jahreshauptversammlung angesprochen. Auch wenn mit der genannten Zahl die Talsohle noch nicht erreicht worden war, so hat Christian in den vergangenen Jahren ohne Zweifel die meisten Mitglieder für die TGB gewonnen.
Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist nach wie vor das Training der Kinder und Jugendlichen. Auch wenn der Leistungsgedanke nicht zu kurz kommt, so legt Christian besonderen Wert auf sportlich faires Verhalten, das sich sowohl in den Punktspielen als auch bei den Clubmeisterschaften zeigt. Unser Nachwuchs zeigt auf dem Platz Respekt vor der Gegenspielerin oder dem Gegenspieler, und bei unklaren Punkten wird der Ball wiederholt.
Im vergangenen Jahr wurde Jonas Kröger Kreismeister in der Altersklasse M12; sein Bruder Lukus erreichte in der Altersklasse M14 das Halbfinale. Auch der Clubmeister des Jahres 2019, Lennart Delling, wurde von Christian Kobela ausgebildet.

TGB

Besonders liegen Christian Kobela die Kinderferienaktion am Herzen (hier ein Archivbild aus dem Jahre 2015). In jedem Jahr werden in den Sommerferien zwei „Schnupperkurse“ für Kinder und Jugendliche angeboten. Nicht nur bei dieser Aktion wird Christian tatkräftig von seiner Frau Ulla unterstützt.

In den Clubnachrichten ist Christian Kobela einmal als „Motor der Clubmeisterschaften“ bezeichnet worden; insbesondere die reichhaltigen Tombolas zugunsten der Jugendarbeit aus früheren Jahren werden viele Mitglieder in Erinnerung haben, wenn sie ihr Exemplar von „Haus und Garten“ 'mal wieder zur Hand nehmen.

TGB

2013 spielten die Herren 55 in der Regionalliga Nordost und konnten die Klasse halten. Das Foto entstand am 4. Mai im Spiel gegen den SV Großburgwedel.

Auch als Medenspieler hat Christian Kobela das Vereinsleben belebt. So spielten die 1. Herren 40 mit Christian an Nr. 1 im Jahre 2005 in der Nordliga gegen den TV Lingen. Das Spiel wurde verloren; auf unserer Anlage musste Christian sich dem amtierenden Europameister Herren 40 und der damaligen Nr. 1 der Deutschen Rangliste Herren 40, Stefan Fasthoff, geschlagen geben. Im Laufe der Jahre haben viele namhafte Tennisspieler den Zuschauern am Bornkamp Tennis auf höchstem Niveau geboten.
Im September vergangenen Jahres sind die nunmehr Herren 60 (wieder) in die Regionalliga Nord-Ost aufgestiegen und werden somit weiterhin für hochklassiges Tennis auf unserer Anlage sorgen.

Zur Zeit kann Christian Kobela seinen Aufgaben und seiner Arbeit coronabedingt nicht nachgehen. Lieber Christian, wir hoffen alle, dass diese Durststrecke bald vorbei ist und dass du unserem Verein noch lange erhalten bleibst!


    Impressum      Datenschutz      Satzung       Infos/Downloads      Kontakt    
  © Copyright 2020 Tennisgemeinschaft Barmstedt