12. Mai 2019: Bönningstedter TC gegen TG Barmstedt II
11. Mai 2019: Wie die Herren 55 den Sieg in Quickborn nach dem Aufstieg in die Bezirksliga realisierten
5. Mai 2019: TG Barmstedt II gegen LTC Elmshorn II
24. Juni 2018: TG Barmstedt II siegt in Stuvenborn – Aufstieg ist möglich
16. Juni 2018, Herren 50: Dramatik in Waldenau
10. Juni 2018: TC Garstedt IV gegen TG Barmstedt II
27. Mai 2018: TG Barmstedt II gegen den Münsterdorfer SV
6. Mai 2018: TG Barmstedt II gegen TuS Appen II

12. Mai 2019:

Bönningstedter TC gegen TG Barmstedt II

Am zweiten Spieltag dieser Saison reisten wir am 12. Mai nach Bönningstedt. Bei sonnigem Wetter erreichten wir eine schöne Anlage. Mit von der Partie waren für dieses Spiel Torge Dötze, Jan Offermann, Mika Löw und Jan Tillmann-Mumm.

In die Einzel starteten beide Jans parallel, was auf den Plätzen sowohl für beide Jans als auch für die Gegner teilweise zu Verwirrung durch einige Anfeuerungsrufe führte. Jan O. fand nach überstandener Erkältung wieder zu seinem gewohnten Spiel und zwang seinen eigentlich sehr spielstarken Gegner somit zu vielen Fehlern. Jan brachte jeden Ball zurück und zermürbte so seinen Gegner, der dem nichts entgegenzusetzen wusste. Er gewann am Ende klar mit 6:3 und 6:0. Jan TM war mit der gleichen Taktik am Werkeln. Im ersten Satz fehlte jedoch noch die Länge der Schläge, die ihm auch letzte Woche schon zum Sieg verholfen hatten. Er verlor diesen mit 3:6. Im zweiten Satz fand er dann öfter die richtigen Längen, und der Gegner wirkte langsam müde; der Satz endete mit 6:4 für Jan. Also musste wieder – wie letzte Woche – der Matchtiebreak als Entscheidung her. Hier behielt Jan mit zum Teil ewig langen Ballwechseln mit 10:5 die Oberhand. Stark gekämpft! Die beiden anderen Einzel durch Torge und Mika waren geprägt durch sehr spielstarke Gegner. Sowohl Torge, der bei seinem 0:6 und 1:6 nichts entgegenzusetzen hatte, als auch Mika, der einen Gegner erwischte, der die Bälle sehr gut platzieren konnte (0:6 und 0:6), hatten an diesem Tag das Nachsehen. Nach den Einzeln stand es also erneut 2:2.

In die Doppel starteten die heute beiden starken Jans zusammen und Mika und Torge. Mika und Torge hatten allerdings gegen ihre Gegner mit 2:6 und 2:6 das Nachsehen, waren aber deutlich besser im Spiel als in ihren Einzeln. Deutlich interessanter entwickelte sich das Spiel der beiden Jans. Im ersten Satz noch knapp mit 3:6 geschlagen entwickelte sich zwischen den beiden Doppeln ein starkes Spiel, das zum Teil vom sehr böigen Wind geprägt war. Den zweiten Satz konnten sich die Jans mit einem gewonnen Break mit 7:5 erkämpfen. Es ging also zum dritten Mal in dieser Saison für Jan TM in einen Matchtiebreak. Er machte sich diese Erfahrung zu Nutze und hielt den Ball oft lange und hoch im Spiel, bis es Jan O. am Netz schaffte, einen Schmetterball zu verwerten. Dieses Rezept führte zu einem am Ende 10:8 Sieg und letztlich auch verdienten Punkteteilung mit dem Gesamtergebnis 3:3.

Bei leckerem Essen ließen wir das Spiel Revue passieren und fuhren dann glücklich zurück in die Heimat. Am nächsten Wochenende treten wir mit freundlicher Unterstützung von Lasse Ott in Schenefeld an und hoffen auf unseren ersten Saisonsieg.

Jan Offermann

11. Mai 2019:

Wie die Herren 55 den Sieg in Quickborn nach dem Aufstieg in die Bezirksliga realisierten

In der Zwischenzeit war unser Kapitän Fiete direkt aus dem Urlaub vom Airport zur Anlage geeilt um uns zu unterstützen. Nach dem Aufstieg im letzten Jahr gingen wir zwar zuversichtlich an das Spiel heran, aber keiner konnte die Spielstärke des Gegners einschätzen. Auch Rico kam noch dazu, sodass die Fangemeinde mit großer Unterstützung auch belohnt wurde.

Wie unser Vize-Kapitän nach den Einzeln in der Kabine schon sagte: „Jetzt wollen wir auch alles gewinnen.“ Dass es am Ende doch noch einen Ehrenpunkt für Quickborn gab, lag im Match-Tiebreak von Henning und Thomas an der destruktiven Spielweise der Gegner. Nach 90 Minuten verlor unser Doppel mit 4:6, 6:0, 7:10. Das zweite Doppel mit Conny und Karsten war da schon lange beendet mit 6:3, 6:0. Die beiden spielten ohne Druck wie im Training; es klappte vieles sehr gut. Nach sechs Stunden Tennis pur bei herrlichem Sonnenschein stand der 5:1-Auswärtssieg fest.

Die Gastgeber zeigten sich als gute Verlierer und wünschten uns nach dem gemütlichen Abendessen für die restliche Spiele viel Erfolg. Die ersten Punkte zum Klassenerhalt sind geschafft, und wir fünf fuhren glücklich nach Barmstedt zurück.

Unser nächstes Spiel auf heimischen Plätzen am Bornkamp findet am Samstag, den 18. Mai, um 14 Uhr gegen Henstedt-Ulzburg statt.

Rolf Knust

5. Mai 2019:

TG Barmstedt II gegen LTC Elmshorn II

Neue Saison, neues Glück. So starteten wir, die zweite Herren, überraschenderweise in der 3. Bezirksklasse in die neue Saison und feierten damit den Doppelaufstieg aus der 5. Bezirksklasse, obwohl wir uns sportlich mit dem dritten Platz im letzten Jahr eigentlich nicht dafür qualifizieren konnten.

Dennoch gingen wir mit viel Vorfreude in das erste Spiel am 5. Mai 2019 gegen den LTC Elmshorn II, gegen den wir schon vor zwei Jahren gespielt hatten. Dieses Mal wollten wir unbedingt besser abschneiden als bei der unglücklichen 2:4-Heimniederlage. Wir starteten mit einer sehr guten Mannschaft mit Tim Matz, Jan Offermann, Mika Löw und Jan Tillmann-Mumm. Zum Doppel hinzu kam Hendrik Heydorn-Krahn.

Alle vier Einzel wurden bei schweren Bedingungen, hervorzuheben ein Hagelschauer mit weißgehagelten Tennisplätzen, gleichzeitig begonnen. Tim entschied den ersten Satz gegen einen noch sehr jungen, aber talentierten Spieler mit 6:3, den zweiten Satz erkämpfte er sich mit 7:5. Ein am Ende sehr souveräner Auftritt mit größtenteils sehr starken und tollen Ballwechseln. An Position 2 kam Jan O. krankheitsbedingt nicht in sein typisches Spiel, und die Kondition war schon schnell am Ende. Er verlor deutlich mit 1:6 und 1:6 und hatte dem Gegner nichts entgegenzusetzen. Im Spiel nächste Woche hoffen alle auf Besserung. Mika hat an drei einen starken Gegner erwischt. Der erste Satz ging recht schnell ebenfalls mit 1:6 verloren. Mika schaffte es allerdings im zweiten Satz besser mitzuhalten, verlor aber dennoch mit 3:6. Mit etwas mehr Glück hätte dieses Spiel auch noch kippen können. Im letzten Einzel ging Jan TM an den Start. Er legte super los und zermürbte den Gegner mit hohen Bällen an die Grundlinie, dementsprechend führte er schnell mit 4:1. Eine Pause, bedingt durch einen Regenschauer, spielte dem Gegner allerdings in die Karten und Jan fand nicht mehr in sein Spiel, er verlor den Satz noch 4:6. Der zweite Satz war lange auf Augenhöhe, doch durch sein heute sehr sicheres Spiel zwang Jan seinen Gegner mit 7:5 in den Matchtiebreak. In diesem war er dann wieder komplett da und gewann ihn mit 10:5. Nach den Einzeln stand es somit 2:2.

In die Doppel starteten Hendrik und Jan TM zusammen. Durch ein sehr starkes Spiel mit vielen guten Lobs und erzwungenen Fehlern gewannen sie das Doppel deutlich mit 6:1 und 6:2. Deutlich spannender machten es Jan O. und Mika, die sich in einem ausgeglichenen Spiel im ersten Satz mit 4:6 geschlagen geben mussten. Im zweiten Satz kämpften sie sich aber wieder zurück und gewann diesen mit 6:4. Im Matchtiebreak hatten beide nun leider das Nachsehen. Mit starken Spielzügen konnten die Elmshorner den Matchtiebreak knapp mit 7:10 gewinnen. Mit einem gesunden Jan O. wäre hier deutlich mehr drin gewesen. Nach den Doppeln endete das Spiel also 3:3.

Dies war ein gelungener Auftakt in einer zwei Klassen höheren Liga. Wir schafften ein Unentschieden gegen eine Mannschaft, gegen die wir vor zwei Jahren noch verloren hatten. Danke an Tim und Hendrik, die uns in unserer Personalnot super unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf das Spiel nächste Woche Sonntag in Bönningstedt.

Jan Offermann


24. Juni 2018:

TG Barmstedt II siegt in Stuvenborn - Aufstieg ist möglich

Wir reisten am 24. Juni nach Stuvenborn zu unserem letzten Auswärtspiel der Saison. In die Einzel starteten Gideon Schuldt, Mika Löw, Torge Dötze und Jan Tillmann-Mumm. Gideon erwischte zum wiederholten Male einen äußerst starken Gegner, leider gingen hier beide Sätze mit 0:6 und 2:6 verloren. Deutlich besser lief es bei Torge, der sein Spiel deutlich mit 6:1 und 6:0 gewinnen konnte.

Mika konnte an seine gute Leistung aus dem letzten Herrenspiel anknüpfen und erkämpfte sich einen 7:5 und 6:4 Sieg. Auch Jan erwischte einen guten Tag und zeigte eine ansprechende Leistung. Gegen seinen Gegner gewann er mit 6:4 und 6:3. Nach den Einzeln stand es 3:1 für uns.

In die Doppel starteten Mika und Torge. Ihre Gegner waren allerdings zu stark für sie, sodass sie ihr Doppel mit 2:6 und 0:6 verloren. Es kam also auf das letzte Doppel an, welches Gideon und Jan zusammen bestritten. Sie konnten durch guten Kampf ihr Spiel gewinnen. Es endete knapp mit 7:5 und 6:4. Der wichtige Sieg war also geschafft. Dadurch, dass Sülfeld und Appen in ihrem Spiel gegeneinander Unentschieden spielten, sind wir jetzt wieder alleiniger Tabellenführer. Der Aufstieg liegt nun also in unserer Hand, und es liegt an uns, ob wir ihn am 1. Juli gegen Sülfeld auf eigener Anlage perfekt machen. Über Unterstützung auf der Anlage würden wir uns freuen.

16. Juni 2018, Herren 50:

Dramatik in Waldenau

Zu ihrem dritten Punktspiel (unentschieden gegen TC Alsterquelle, Sieg gegen Glashütte II) reisten die Bezirksklassespieler der Herren 50 am 16. Juni zum Punktspiel nach Waldenau. Einige starke Spieler waren verhindert, so dass Herbert Flick an Nr. 1, Rolf Knust an Nr. 2, Karsten Kaufmann an Nr. 3 und Fiete Blöcker an Nr. 4 spielten. Vereinspräsident Dr. Stephan Polomsky war als Doppelspieler mitgereist, denn Karsten wollte aufgrund familiärer Verpflichtungen gleich nach dem Einzel aufbrechen.

Nach den Einzeln (die alle gleichzeitig gespielt worden waren, das sollte noch bedeutsam werden) stand es 2 : 2; Rolf und Karsten hatten gewonnen, Herbert und Fiete mussten sich geschlagen geben.

Während der eine oder andere aus der Mannschaft angesichts dieser Situation ein Unentschieden anstrebte, so zeigte Stephan wieder einmal seine schon oft bewiesene Führungsstärke: „Jetzt spielen wir auf Sieg!“ lautete seine Ansage, und es gelang ihm mit seiner einfühlsamen Überzeugungskraft, Karsten zur Mitwirkung im Doppel – an seiner Seite – zu bewegen.

Herbert und Rolf spielten im ersten Doppel, und obwohl dies ihr erstes Punktspieldoppel gewesen ist, harmonierten die beiden auf's Beste und beflügelten sich gegenseitig. Endergebnis: 6 : 4, 6 : 1 für die Barmstedter.

Karsten und Stephan gewannen den ersten Satz mit 6 : 3, aber dann wurde es noch einmal spannend – der zweite Satz ging mit 6 : 1 verloren. Mit etwas Glück und vor allen Dingen wichtiger Trainingserfahrung konnten sie den Match-Tiebreak mit 10 : 4 gewinnen, und damit war das Punktspiel mit 4 : 2 gewonnen. Ein besonderer Dank geht an Karsten, ohne den wir wahrscheinlich nicht mit einem Sieg nach Hause gefahren wären. Mannschaftsführer Fiete Blöcker drückte „seinen“ Doppeln erfolgreich die Daumen und machte ein Foto der Sieger.

Die Gastgeber aus Waldenau nahmen die Niederlage sportlich und erwiesen sich als faire Verlierer; sie verwöhnten uns mit schmackhaften Beilagen und bestem Grillfleisch, das von Grillmeister Claus auch noch meisterlich zubereitet worden ist. Auch an Getränken mangelte es nicht (und an Gesprächsstoff sowieso nicht), und so saßen wir dann noch eine ganze Zeit mit den sympathischen Gastgebern aus Waldenau beisammen, bevor wir glücklich die Heimreise antraten.

Im letzten Spiel am 30. Juni in Barmstedt gegen den TC Egenbüttel geht es nun um den Aufstieg. Mit 5 : 1 Punkten führen wir die Tabelle an, der TC Egenbüttel steht mit 3 : 3 Punkten auf Platz 2.

Herbert Flick


10. Juni 2018:

TC Garstedt IV gegen TG Barmstedt II

Am 10. Juni reisten wir nach Norderstedt zu unseren Gegnern vom TC Garstedt. Am Start waren Gideon Schuldt, Jan Offermann, Mika Löw und Jan Tillmann-Mumm. Es begannen Gideon und Jan TM. Gideon erwischte einen Gegner der sehr stark war, dementsprechend hatte er ihm nicht viel entgegenzusetzen und verlor ziemlich eindeutig mit 1:6 und 1:6. Auch Jan hatte mit seinem Gegner zu kämpfen, kam aber im Laufe der Partie immer besser ins Spiel, aber verlor dennoch mit 1:6 und 3:6.

In der zweiten Runde starteten Jan und Mika. Jan kam gut ins Spiel, verlor dann aber den Faden und verlor den ersten Satz nach 4:1 Führung noch mit 7:5. Im zweiten konnte er dann nicht mehr gegen halten und diesen mit 1:6. Mika machte dies deutlich besser und gewann sein Spiel sicher mit 6:2 und 6:3. Nach den Einzeln stand es 3:1 für unsere Gegner.

In die Doppel starteten Mika und Jan, sowie Gideon und der dazugestoßene Torge. Torge und Gideon gewannen ihren ersten Satz mit 6:4 und im zweiten Satz wurde aufgrund einer Verletzung des Gegners aufgegeben, sodass das Spiel gewonnen wurde. Mika und Jan machten es deutlich spannender und verloren den ersten Satz leider nach 4:1 Führung mit 6:4. Auch der zweite Satz ging durch viele einfache Fehler mit 6:3 verloren. Hier war deutlich mehr drin. Nach den Spielen ließen wir den Nachmittag bei leckerem gemeinsamen Essen ausklingen, ehe es wieder nach Hause ging. Nach dem Spiel sind wir punktgleich mit Sülfeld und Appen erster in der Tabelle, es kommt also jetzt auf jedes Spiel an. Das nächste ist am 24. Juni in Stuvenborn.


27. Mai 2018:

TG Barmstedt II gegen den Münsterdorfer SV

Am Sonntag 27. Mai trafen wir bei unserem zweiten Punktspiel auf den Münsterdorfer SV. Bei diesem Heimspiel präsentierten wir zum ersten Mal unseren neuen Trikots, die uns auch gleich Glück brachten. Wir waren mit fünf Spielern am Start und in die Einzel gingen Lennard Delling, Jan Offermann, Torge Dötze und Jan Tillmann-Mumm.

Es startete Jan TM, der einen Gegner erwischt hatte, der so gut wie jeden Ball wieder zurück brachte. Beide Spieler hatten also die gleiche Taktik und leider hatte Jans Gegner mehr Glück auf seiner Seite und gewann etwas zu deutlich mit 0:6 und 3:6. Jan O. hatte auf seiner Seite einen Gegner, der zwar eine gute Technik hatte, aber dennoch sehr viele Fehler machte. Dementsprechend ging das Spiel ziemlich schnell mit 6:1 und 6:2 an Jan. Die anderen beiden Einzel gewannen Torge und Lennard souverän. Torges Gegner war sehr stark und hatte ein sehr druckvolles Spiel, doch er verzweifelte an Torges variablem Spiel. Torge konnte das Spiel so mit 6:4 und 6:2 für sich entscheiden. Auch Lennard brachte sein Spiel souverän durch, obwohl auch sein Gegner ein sehr gutes Spiel absolvierte. Das Endergebnis war hier 7:5 und 6:2.

In die Doppel rotierte nun Mika Löw für Jan TM in das Match. Zusammen mit Jan machte er sein Spiel mal wieder viel spannender als nötig. Denn die spielerischen Vorteile spiegelten sich nicht im Ergebnis wieder und das Match endete 6:2 und 6:4. Auch Torge und Lennard waren spielerisch deutlich besser und eingespielter als ihre Gegner und gewannen so deutlich mit 6:0 und 6:1.

Das Spiel endete also genau wie das erste Spiel mit 5:1. Wir ließen das Spiel gemeinsam mit unseren deutlich älteren Gegner bei gemeinsamen Hot Dog essen ausklingen und unterstützten danach den SSV Rantzau bei ihrem letzten Saisonspiel an der Düsterlohe. Sie schafften den Aufstieg in die Landesliga, Glückwunsch hierzu! Unser nächstes Spiel findet am 10. Juni in Norderstedt statt.

Jan Offermann


6. Mai 2018:

TG Barmstedt II gegen TuS Appen II

Im ersten Punktspiel dieser Saison am 6. Mai trafen wir zu Hause auf den gleichen Gegner, bei dem wir in der letzten Saison am letzten Spieltag einen deutlichen Sieg einfuhren, den zweiten Herren des TuS Appen II. Bei grandiosem Wetter traten wir in Bestbesetzung an und hatten auch dieses Jahr einen klaren Sieg als Ziel gesetzt.

Die ersten Einzel der Saison bestritten Gideon Schuldt, Jan Offermann, Mika Löw und Torge Dötze. Gideon, an Position eins gesetzt, zog sein Spiel gewohnt souverän und sicher durch. Mit einer guten Leistung bezwang er seinen Gegner mit 6:3 und 6:1. An Position zwei spielte Jan, der gegen einen Gegner spielen musste, der sein erstes Punktspiel absolvierte. Nach einer leichten Abtastphase am Anfang fand Jan immer besser ins Spiel und gewann letztendlich auch souverän ebenfalls mit 6:3 und 6:1. Mika hatte einen technisch starken Gegner, der Jan im letzten Jahr auch fast schon zur Verzweiflung brachte. Im ersten Satz hatte Mika leider mit 1:6 das Nachsehen. Doch im zweiten Satz fand er besser ins Spiel und brachte den Gegner zu vielen einfachen Fehlern und der Satz endete 6:3. Im folgenden Match-Tie-Break hatte Mika leider mit 5:10 das Nachsehen. Im letzten Einzel setzte sich Torge mit 6:0 und 6:0 gegen seinen Gegner durch, der gegen die starken Slice-Schläge nichts entgegensetzen konnte. Nach den Einzeln stand es also 3:1 für Barmstedt.

Um den Sieg nun nicht mehr zu gefährden setzten wir Gideon und Jan ins erste Doppel, die ihr Match souverän mit 6:3 und 6:3 für sich entschieden. Im zweiten Doppel rotierte Jan Tillmann-Mumm für Mika in die Mannschaft und zusammen mit Torge ließ auch er nichts anbrennen, und das Doppel ging klar mit 6:1 und 6:1 an die Barmstedter. Der klare 5:1 Sieg war also geschafft und wir ließen bei super Wetter das Spiel bei leckerem Essen gemeinsamen mit den sehr freundlichen Gegenspielern ausklingen. Danke hierfür an die Eltern, die uns bei der Zubereitung unterstützt haben. Weiter geht es am 27. Mai mit dem nächsten Heimspiel gegen den Münsterdorfer SV.

Jan Offermann

Letzte Änderung: 18. May 2019.