10. Sept 2018:

Wir gratulieren den Herren 60 zum Aufstieg in die Regionalliga

Vor 2 Jahren waren die Tennis-Oldies unglücklich aus der Regionalliga abgestiegen. Am Samstag den 8. September schafften die Spieler um Kapitän Christian Kobela den unmittelbaren Wiederaufstieg in die höchste deutsche Spielklasse im Seniorentennis. Mit dem Neuzugang von Josef Heckner, aktuell die Nummer 38 der Deutschen Rangliste Herren 60, konnte man zu Saisonbeginn eine wesentliche Verstärkung für das Tam gewinnen. "Durch die Verstärkung von Josef kann für uns in diesem Jahr das Saisonziel nur der sofortige Wiederaufstieg in die Regionalliga sein", zeigte sich Mannschaftskapitän Christian Kobela vor dem Relegationsspiel durchaus optimistisch.

Auf dem Foto die siegreiche Mannschaft der TG Barmstedt. Stehend von links: Christian Kobela, Diedrich Voss, Reinhard Schiewe, Christian Monecke. Kniend von links: Gunnar Ziesenitz, Josef Heckner, Dr. Günter Thiel. Es fehlen auf dem Foto: Klaus Nahnsen, Uwe Jänicke.

Nachdem die TGB-Oldies bereits die Nordliga mit 10 : 0 Punkten souverän abgeschlossen hatten, reiste man am Samstag voller Optimismus zum Aufstiegsspiel nach Berlin, um gegen den Meister der Ostliga, den SCC Berlin, anzutreten. In der ersten Runde gewannen Christian Monecke (6 : 2 / 6 : 3) und Diedrich Voss (6 : 1 / 6 : 1) ihre Spiele recht deutlich. Reinhard Schiewe hatte leider nicht seinen besten Tag und verlor nach hartem Kampf (2 Stunden) knapp mit 3 : 6 / 6 : 2 / 7 : 10. Gunnar Ziesenitz unterlag dann in der 2. Runde einem sehr starken Gegner mit 3 : 6 / 0 : 6. So war der Zwischenstand zwischenzeitlich 2 : 2 unentschieden. In den Schlusseinzeln boten dann jedoch unsere Spitzenspieler Josef Heckner und Christian Kobela überragende Leistungen und demonstrierten ihre spielerische Überlegenheit. Christian spielte sich dabei in einen wahren Spielrausch und zerlegte seinen Gegner mit 6 : 0 / 6 : 0. Souverän auch unsere neue Nr. 1 Josef, der seinem Gegner mit 6 : 2 / 6 : 1 keine Chance ließ.

Jetzt brauchte man aus den 3 Doppeln nur noch einen Matchpunkt zum Aufstieg. Leider ging zunächst das 2. Doppel Monecke/Voss knapp mit 6 : 1 / 4 : 6 und 9 : 11 verloren und es wurde noch einmal richtig spannend. Unser Spitzendoppel Heckner/Kobela erlöste uns dann jedoch von der Anspannung und verwandelte um 18.30 Uhr den Matchball zum 6 : 4 / 6 : 1 und die Spieler konnten endlich den Aufstieg in die Regionalliga Nordost bejubeln. Auch das 3. Doppel Ziesenitz/Thiel gewann 6 : 4 / 6 : 1 und stellte das Endergebnis auf 6 : 3. „Die einzelnen Ergebnisse zeigen, dass die stärkere Mannschaft gewonnen hat und verdient aufgestiegen ist“, resümierte schlussendlich Josef Heckner zufrieden und überglücklich.

Letzte Änderung: 14. November 2018.