2. Juni 2007:

1. Herren 50: Zweiter Schritt zum Klassenerhalt
in der Regionalliga

Die 1. Herren 50 sind dem Klassenerhalt in der Regionalliga ein gutes Stück näher gekommen. Am 2. Juni wurde beim TSV DUWO 08 ein 6:3-Sieg erreicht.

Die Entscheidung wurde schon durch die Einzel herbeigeführt:
Christian Kobela (Nr. 1) hatte seinen Gegenspieler an diesem Tag gut im Griff und konnte mit 6:0 und 6:2 einen klaren Sieg erreichen. Gunnar Ziesenitz (Nr. 2) musste sich insbesondere im zweiten Satz richtig anstrengen, konnte seinen Gegenspieler aber mit 6:3 und 7:5 in Schach halten. Reinhard Schiewe siegte als Nr. 3 mit 7:5 und 6 : 4 (siehe Foto). Dietrich Voss (Nr. 4) spielte an diesem Tag weitgehend fehlerfrei – sein Ergebnis: 6:1 und 6:4. Die einzige knappe Niederlage musste Dr. Günter Thiel (Nr. 5) mit 5:7 und 6:7 hinnehmen. P. V. Schulz (Nr. 6) siegte überzeugend mit 6:0 und 6:3.

Christian Kobela und Gunnar Ziesenitz spielten das 1. Doppel und hatten ihre Gegner sicher im Griff: 6 : 2 und 6 : 1. Im 2. Doppel mussten sich Reinhard Schiewe und Dietrich Voss in drei Sätzen geschlagen geben; dieses Schicksal teilten sie mit P. V. Schulz und Herbert Flick, die im 3. Doppel antraten.


„Letztendlich kommt es nur darauf an, den Ball einmal mehr in das Feld zu bringen als der Gegenspieler“ – nach diesem Grundsatz gestaltete 'Reini Schiewe' sein Einzel gegen Klaus Pfeffermann und konnte mit diesem Rezept einen 2:5 Rückstand im ersten Satz in einen 7:5-Satzgewinn ummünzen.
Auch im zweiten Platz blieb der Barmstedter seiner Linie treu und war damit an diesem Tag erfolgreich. Durch diesen Sieg war der 5. Punkt und damit der Spielgewinn für die TGB eingefahren.

Das nächste Spiel bestreiten die Barmstedter am 1. Juli. (13. Uhr) auf der heimischen Anlage am Bornkamp gegen die Übermannschaft und den potentiellen Deutschen Meister des Jahres 2007, den Hildesheimer TV. In dem Team von Hildesheim stehen mit dem Brasilianer Roger Guedes und dem Belgier Pierre Godfroid keine Geringeren als die die Nummer 1 und 2 der aktuellen „Senioren-Weltrangliste Herren 50“. Des Weiteren an Position 3 und 4 die mehrmaligen Deutschen Meister bei den Herren 50, Thomas Emmerich und Thies Röpke. Für interessierte Zuschauer sicher die einmalige Gelegenheit Senioren-Weltklasse-Spieler auf der Anlage am Bornkamp zu erleben.

Letzte Änderung: 14. November 2018.