August 2004:

1. Herren 40: Nach dem letzten Einzel war der Aufstieg besiegelt


Die glücklichen Aufsteiger (von links):
Herbert Flick, Dietrich Voss, Henning Behrens, Reinhard Schiewe, Dr. Günter Thiel, Christian Kobela, Gunnar Ziesenitz und Hans-Peter Stahl.
Ein besonderer Gruß geht an Peter Vincent Schulz, der diesen Erfolg mit vorbereitet hat, aber aus beruflichen Gründen beim Aufstiegsspiel nicht dabeisein konnte.

Die 1. Herren 40 der TGB hatten sich auf dieses Aufstiegsspiel sorgfältig vorbereitet, und so war schon lange vorher klar, dass drei Stammspieler aus gesundheitlichen bzw. beruflichen Gründen nicht im Einzel antreten würden: Für Dr. Günter Thiel, Hans-Peter Stahl und P. V. Schulz standen Herbert Flick und Henning Behrens bereit.

Die Gäste des SC Condor waren für uns schwer einzuschätzen, aber insbesondere an den ersten Positionen sollten namhafte Tennisspieler zum Einsatz kommen. Die „Condoraner“ kamen mit vielen Fans nach Barmstedt – auf unserer Anlage war 'mal wieder richtig viel los.

Die ersten drei Spiele begannen um 13.00 Uhr – leider ging zu dieser Zeit noch ein leichter Nieselregen nieder, aber die Plätze waren gut bespielbar.

Henning Behrens (6) konnte den ersten Satz nach einem 0 : 3-Rückstand mit 7 : 5 gewinnen, aber dann hatte Reiner Faustmann sich auf sein Spiel eingestellt und konnte die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden.

Dietrich Voß (4) hatte sich im ersten Satz schon einen hohen Vorsprung herausgespielt, da holte sein Gegenspieler Ulrich Hoffmann noch einmal zum Gleichstand auf. Aber Dietrich verlor weder seine Linie noch seine Spielstärke, gewann den ersten Satz mit 7 : 5 und den zweiten mit 6 : 3.

Ein sehr spannendes Spiel lieferten sich ebenfalls „Reini“ Schiewe (2) und Olf Hecker, der wie unser Mann auch als alter „Tennishase“ bezeichnet werden kann. Nachdem „Reini“ den ersten Satz mit 6 : 4 verloren hatte, waren schon skeptische Stimmen ob des Spielausgangs zu hören, aber dann warf „Reini“ seine ganze Turniererfahrung in die Waagschale und konnten die nächsten beiden Sätze mit 6 : 4 und 6 : 3 gewinnen.

Damit stand es nach der ersten Runde 2 : 1 für die TGB, und mittlerweile hatte der Regen aufgehört. In der zweiten Runde herrschten sehr gute Spielbedingungen.

Herbert Flick (5) hatte einen sehr guten Tag erwischt und überzeugte insbesondere durch seine Aufschläge und das darauf aufbauende Angriffsspiel. Peter Unruh vom SC Condor musste sich dem starken Druck mit 6 : 2 und 6 : 2 geschlagen geben.

Hervorzuheben ist die Leistung vor Gunnar Ziesenitz (3). Sein Gegenspieler Peter Rabels ist knapp 20 Jahre jünger, aber mit seiner großen Erfahrung und seiner erstaunlichen Kondition ließ Gunnar dem sympathischen „Condoraner“ mit 6 : 4 und 6 : 2 keine Chance.

Damit führte die TGB mit 4 : 1 – ein Punkt fehlte noch zum Aufstieg in die Nordliga. Christian Kobela (1) musste sich mit Frank Holzmüller auseinandersetzen; und dieser namhafte Spieler konnte den ersten Satz mit 6:4 gewinnen. Aber wer Christian kennt, der kennt auch seinen Kampfgeist. Vor einer sehr großen Kulisse spielte der Hamburger im zweiten Satz immer wieder Weltklassebälle, aber auch die Zahl seiner Fehler wurde immmer größer. Christian behielt die Ruhe, spielte manchen grandiosen Stopp und entschied den zweiten Satz mit 6 : 2 für sich. Auch im dritten Satz ging er mit 5 : 2 in Führung, benötigte dann aber eine ganze Reihe von „Nordliga“-Bällen, bis auch dieser Satz mit 6 : 2 entschieden war.

Damit war die Entscheidung vor den Doppeln gefallen: Die 1. Herren 40 der TG Barmstedt werden im nächsten Jahr (wieder) in der Nordliga spielen.
Damit waren die Doppel nur noch eine Formalität und wurden ohne großes Engagement auf den Plätzen entschieden: Endstand: 7 : 2 für die TG Barmstedt. Die Gäste es SC Condor hatten sich auf den Plätzen als faire Gegenspieler gezeigt und haben die Niederlage mit sportlicher Gelassenheit hingenommen.

Beim gemeinsamen Essen und Trinken wurde noch lange gefachsimpelt und gefeiert. Angesichts der guten Stimmung auf der Terasse unseres Clubhauses können wir sagen: Die Tennisspieler des SC Condor haben sich bei uns wohlgefühlt.

Die TGB gratuliert den 1. Herren 40 zum Aufstieg in die höchste Spielklasse auf norddeutscher Ebene und wünscht viel Erfolg in der kommenden Saison!

Letzte Änderung: 14. November 2018.